Samstag, 23. Juni 2012 - 15:48 Uhr

So viele Sprachen und Kulturen!

Kulturell und sprachlich stark heterogene Klassen werden von vielen Lehrkräften als große Belastung empfunden, wenn es daraum geht, jedem einzelnen Kind gerecht zu werden. Kinder mit anderen Erstsprachen als Deutsch werden oft nur als die Summe ihrer Defizite wahrgenommen und fühlen sich daher nicht angenommen, was dazu führt, dass sie lieber mit ihresgleichen zusammen sind, um in ihrer gemeinsamen Sprache zu sprechen. 

Das Europäische Sprachenportfolio fördert Mehrsprachigkeit und Interkulturalität, indem es alle Sprachen gleichermaßen Wert schätzt. Hier kann jedes Kind dokumentieren, welche Sprachen es spricht, mit Familienmitgliedern, mit Freundinnen und Freunden, in der Schule. Sprachen werden durch die Arbeit mit dem ESP als große Bereicherung erfahren, und Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund profitieren davon besonders, weil sie ihren reichen "Sprachenschatz" präsentieren können. Sie werden nun von den Gleichaltrigen völlig anders - positiv - wahrgenommen. 


2748 Views

3 Kommentare